Erfahrungsberichte
Erfahrungs­berichte
In den Sommerferien war es endlich soweit. Unser Niederlassungseinsatz stand bevor. Ich war schon sehr aufgeregt und freute mich auf die Zeit in der Schneider-Niederlassung in Köln (Schneider Automaten ist eine Tochtergesellschaft der Gauselmann Gruppe) und auf die neuen Aufgaben, die auf mich zukommen würden.
 
Die selbstständigen Aufgaben begannen schon mit der Organisation meiner Unterkunft. Es war gar nicht so einfach, in der Ferienzeit ein Appartement bzw. ein Hotel zu finden, welches auch noch eine gute Verkehrsanbindung zur Niederlassung hatte.
Bei mir ging es am sonntagmorgen los nach Köln. Ich habe mich für diese Niederlassung entschieden, da ich die Stadt Köln sehr schön finde.
Da ich am Sonntag schon angereist war, konnte ich mir am Nachmittag in Ruhe die Umgebung meiner Wohnung ansehen und den Weg zur Niederlassung kennenlernen. Vorher traf ich mich noch mit dem Vermieter, um die Schlüsselübergabe für die vorübergehende Wohnung in Köln-Bayenthal zu erledigen.
 
Am Montag war es dann soweit und der erste Tag in der Niederlassung war gekommen. Zuerst lernte ich die Kollegen kennen und dann machten wir einen kleinen Betriebsrundgang in der Niederlassung. Jeder der 13 Mitarbeiter erklärte mir kurz seine Aufgaben und somit war der erste Tag auch schon fast wieder vorbei.
Im Laufe der Woche lernte ich immer mehr über die Aufgabenbereiche in der Niederlassung. Jeden Tag lernte ich die Tätigkeiten eines anderen Kollegen kennen und konnte somit den gesamten Ablauf besser nachvollziehen. Auch im Lager durfte ich einen Tag verbringen, um das Zusammenspiel zwischen Verwaltung und Logistik zu verstehen.
 
In der zweiten Woche durfte ich bei Kundenbesuchen mit den Außendienst-mitarbeitern dabei sein. Dieses war sehr spannend, da man hier mit dem Kunden direkt im Kontakt steht. Ich konnte lernen, dass jeder Kunde seine eigenen Wünsche hat und die Kollegen alles tun, um diese zu erfüllen und somit den Kunden zufrieden zu stellen. Auch an Kundengesprächen in der Niederlassung durfte ich teilnehmen, was mir auch am meisten Spaß gemacht hat, denn jeder Kunde kommt mit anderen Problemen bzw. Wünschen auf einen zu, so dass man jeden Tag vor neue Herausforderungen gestellt wird.
 
In der dritten Woche durfte ich Kundenaufträge bearbeiten und Aufgaben erledigen, die gerade angefallen sind. Ich wurde sehr schnell in das Niederlassungsteam aufgenommen, so dass ich mich sehr wohl fühlte und somit die Zeit schnell vorüberging.
Die Zeit in der Niederlassung war sehr spannend und interessant. Durch den Einsatz kann man viele Vorgänge besser nachvollziehen und den direkten Kontakt zum Kunden kennenlernen.

Auszubildende der Gauselmann Gruppe entwickeln Steuereinheit für Solarzellen

Mit der Entwicklung eines Steuersystems zur Steigerung von Effizienz und Sicherheit von Solarzellen sind drei Auszubildende der Gauselmann Gruppe beim...

Winterliches Schlossvergnügen

Mein Name ist Marlena Schröder und ich bin Auszubildende im zweiten Ausbildungsjahr zur Industriekauffrau. Dieses Jahr hatte ich das Vergnügen,...

Interview mit Nils Vormann (Dipl. Eventmanager/ Messeabteilung)

1. Für welche Ausbildungsberufe haben Sie sich damals interessiert/ beworben?Im Abiturbuch hatte ich damals schon Veranstaltungsmanager geschrieben, obwohl es diesen...

Messeeinsatz auf der GoFuture in Minden

Auf der diesjährigen Berufsbildungsmesse GoFuture in Minden präsentierte sich auch die Gauselmann Gruppe mit einem Messestand. Gemeinsam mit vier weiteren...

Niederlassungseinsatz in Köln

In den Sommerferien war es endlich soweit. Unser Niederlassungseinsatz stand bevor. Ich war schon sehr aufgeregt und freute mich auf...

Gauselmann Gruppe mit dem Gütesiegel „Best Place to Learn“ ausgezeichnet

Längst macht sich der demografische Wandel auch im Ausbildungsmarkt bemerkbar. Immer mehr Unternehmen stehen vor der Herausforderung, genügend Nachwuchskräfte für...

MAF (Merkur-Ausbildungs-Firma)

Mein Name ist Fabien Steinmann und ich bin Auszubildender zum Industriekaufmann im zweiten Ausbildungsjahr.

Planspiel Playbizz 2015

In jedem Azubi-Jahrgang gibt es Sonderprojekte an denen wir teilnehmen können. Im zweiten Lehrjahr steht für Interessierte das Playbizz-Projekt an.

Ausbildung? Challenge accepted!

Der erfolgreiche Einstieg in das Berufsleben beginnt mit der richtigen Berufswahl.

Begrüßungstage 2015

Mein Name ist Pia Lamparski und seit August dieses Jahres gehöre ich zu den neuen Azubis der Gauselmann AG. Ich...

Girls and Boys Day 2015

Mein Name ist Franziska Gerding und ich bin Auszubildende zur Industriekauffrau im ersten Ausbildungsjahr.

Einsatz auf der Hausmesse in Hamburg

Jedes Jahr veranstaltet die Gauselmann Gruppe für ihre Kunden in Zusammenarbeit mit ihren Niederlassungen Hausmessen in vielen Regionen Deutschlands.