Erfahrungsberichte
Erfahrungs­berichte

Mein Name ist Franziska Gerding und ich bin Auszubildende zur Industriekauffrau im ersten Ausbildungsjahr. Ende April fand der diesjährige Zukunftstag statt, an dem Schüler und Schülerinnen der siebten und achten Klassen einen Einblick in Berufe erhielten, die für ihr Geschlecht eher unüblich sind.
 
Dies bedeutet für die Mädchen, dass sie einen Einblick in naturwissenschaftliche, handwerkliche oder technische Berufe erhielten. Die Jungen sollten soziale Berufe kennenlernen. Ziel des Girls and Boys Day ist es, dass Schüler und Schülerinnen sich auf ihre Zukunfts- und Berufsplanung vorbereiten und ihren Vorstellungshorizont erweitern, indem sie sich nicht nur für die geschlechtsüblichen Berufe interessieren.
 
Am 23.04.2015 war es dann soweit. Nachdem die Schüler und Schülerinnen an einer Unternehmenspräsentation, einer Werksbesichtigung sowie einem Quiz zum Unternehmen teilgenommen haben, begannen am Nachmittag unterschiedliche Workshops, die im Vorfeld gewählt werden konnten. Für die Mädchen gab es die Workshops „Lötübungen“, „Ringbücher“ oder „Fadenbilder erstellen“, die Jungen hatten die Wahl zwischen „Bilderrahmen oder Grußkarten gestalten“ und „T-Shirts designen“.
Zusammen mit anderen Auszubildenden wurde ich ausgewählt, einen dieser Workshops zu leiten. Mein Workshop lautete „Ringbücher erstellen“.
 
Zuerst habe ich dafür eine Liste mit Materialien, die ich für die Ringbücher benötigen würde, erstellt. Anschließend habe ich diese Materialien, wie Papier, Pappe, Scheren und unterschiedliche Stifte, eigenständig besorgt. Außerdem habe ich ein Muster-Ringbuch erstellt, um den Schülerinnen aus meinem Workshop Anregungen und Ideen bieten zu können.
Nachdem wir Azubis unsere jeweiligen Räume vorbereitet haben, kamen die Schüler auch schon an der Zentrale in Espelkamp an. Dort haben wir sie in Empfang genommen und sind mit ihnen zu den vorbereiteten Räumen gegangen. Zuerst hat sich jeder vorgestellt, und nachdem ich den neun Schülerinnen meines Kurses erklärt habe, was ihre Aufgabe sein wird, guckten alle etwas zögerlich auf die ausgebreiteten Materialien und niemand wollte den ersten Schritt wagen. Doch als eine Schülerin aufstand und die erste Pappe zuschnitt, stürzten sich auch alle anderen auf farbige Pappen, Papier und Scheren.
 
Anscheinend hatte sich jede Schülerin schon im Vorfeld Gedanken gemacht, da jeder sein Ringbuch eigenständig gestaltete und auch keine Fragen aufkamen. Manche integrierten einen Stundenplan oder einen Kalender, andere fügten nur weiße Blätter ein, aber die Vorder- und Rückseite gestaltete jeder auf seine eigene individuelle Art.
Damit aus dieser losen Blättersammlung ein richtiges Ringbuch entstehen konnte, mussten die Bücher gebördelt werden. Hier waren die jungen Mädchen wieder zurückhaltender, da sich niemand wirklich traute und Angst hatte, etwas kaputt zu machen. Somit haben wir die Hefte gemeinsam gebördelt und etwas mutigere Schülerinnen versuchten es mit einigen Anweisungen auch alleine.
Der Tag endete mit einem gemeinsamen Foto und anschließend besuchten die Schülerinnen und Schüler ihre Eltern in den jeweiligen Abteilungen.

Auszubildende der Gauselmann Gruppe entwickeln Steuereinheit für Solarzellen

Mit der Entwicklung eines Steuersystems zur Steigerung von Effizienz und Sicherheit von Solarzellen sind drei Auszubildende der Gauselmann Gruppe beim...

Winterliches Schlossvergnügen

Mein Name ist Marlena Schröder und ich bin Auszubildende im zweiten Ausbildungsjahr zur Industriekauffrau. Dieses Jahr hatte ich das Vergnügen,...

Interview mit Nils Vormann (Dipl. Eventmanager/ Messeabteilung)

1. Für welche Ausbildungsberufe haben Sie sich damals interessiert/ beworben?Im Abiturbuch hatte ich damals schon Veranstaltungsmanager geschrieben, obwohl es diesen...

Messeeinsatz auf der GoFuture in Minden

Auf der diesjährigen Berufsbildungsmesse GoFuture in Minden präsentierte sich auch die Gauselmann Gruppe mit einem Messestand. Gemeinsam mit vier weiteren...

Niederlassungseinsatz in Köln

In den Sommerferien war es endlich soweit. Unser Niederlassungseinsatz stand bevor. Ich war schon sehr aufgeregt und freute mich auf...

Gauselmann Gruppe mit dem Gütesiegel „Best Place to Learn“ ausgezeichnet

Längst macht sich der demografische Wandel auch im Ausbildungsmarkt bemerkbar. Immer mehr Unternehmen stehen vor der Herausforderung, genügend Nachwuchskräfte für...

MAF (Merkur-Ausbildungs-Firma)

Mein Name ist Fabien Steinmann und ich bin Auszubildender zum Industriekaufmann im zweiten Ausbildungsjahr.

Planspiel Playbizz 2015

In jedem Azubi-Jahrgang gibt es Sonderprojekte an denen wir teilnehmen können. Im zweiten Lehrjahr steht für Interessierte das Playbizz-Projekt an.

Ausbildung? Challenge accepted!

Der erfolgreiche Einstieg in das Berufsleben beginnt mit der richtigen Berufswahl.

Begrüßungstage 2015

Mein Name ist Pia Lamparski und seit August dieses Jahres gehöre ich zu den neuen Azubis der Gauselmann AG. Ich...

Girls and Boys Day 2015

Mein Name ist Franziska Gerding und ich bin Auszubildende zur Industriekauffrau im ersten Ausbildungsjahr.

Einsatz auf der Hausmesse in Hamburg

Jedes Jahr veranstaltet die Gauselmann Gruppe für ihre Kunden in Zusammenarbeit mit ihren Niederlassungen Hausmessen in vielen Regionen Deutschlands.