Erfahrungsberichte
Erfahrungs­berichte

Nach monatelanger Planung fand am 06.04.2017 der diesjährige Eltern-Informations-Tag statt. Der Tag ist, wie der Name bereits verrät, den Eltern der Auszubildenden gewidmet und soll ihnen einen tieferen Einblick in das Unternehmen ermöglichen.

Als ein Teil des Organisationsteams habe ich von Anfang an bei der Planung mitgewirkt und gemeinsam mit vier anderen Auszubildenden versucht, den Eltern einen erlebnisreichen und interessanten Tag zu bieten.

 
Nachdem alle eingeladenen Personen im Kaminzimmer auf Schloss Benkhausen Platz gefunden hatten, wurde durch den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Armin Gauselmann, dem Personalleiter und den zuständigen Ausbildern eine herzliche Begrüßung ausgesprochen. Anschließend stellten zwei Auszubildende aus dem zweiten Ausbildungsjahr die verschiedenen Projekte, wie z. B. die Azubi-Homepage und die MAF (Merkur-Ausbildungs-Firma) vor.


Durch farbliche Kennzeichnungen auf den Namensschildern wurden die Eltern und Azubis in zwei Gruppen eingeteilt, für die jeweils zwei Auszubildende aus dem Organisationsteam verantwortlich waren. Jede Gruppe bekam eine Museumsführung im Deutschen Automatenmuseum und eine Unternehmenspräsentation, welche jeweils parallel stattfanden. Meine Gruppe durfte im Kaminzimmer sitzen bleiben und bekam eine informative und interessante Unternehmenspräsentation von dem Leiter des Zentralbereichs Kommunikation zu hören. Als die andere Gruppe fertig war, gingen auch wir ins Museum. Die stellvertretende Museumsleiterin zeigte uns die bedeutenden und einzigartigen Automaten der gesamten Automatengeschichte.


Nach dem Mittagessen ging es mit einem Bus zur Ausbildungswerkstatt und zum Werk nach Lübbecke. Angefangen bei der Herstellung der Kabel und der Hauptplatinen, über den Zusammenbau bis hin zu den fertig zusammengebauten Spielgeräten und der Lagerung dieser im Logistikzentrum wurde uns im Rahmen einer Werksführung der gesamte Fertigungsprozess genauestens erklärt und anhand der laufenden Produktion veranschaulicht.


Danach ging es wieder zurück zum Schloss. Zum Abschluss des Tages wurden die verschiedenen Ausbildungsberufe durch die Auszubildenden vorgestellt.


Mir persönlich hat die Planung und die Durchführung sehr viel Spaß gemacht. Es war toll zu sehen wie alles, was zuvor in der Theorie geplant wurde, in der Praxis erfolgreich umgesetzt werden konnte.

Auszubildende der Gauselmann Gruppe entwickeln Steuereinheit für Solarzellen

Mit der Entwicklung eines Steuersystems zur Steigerung von Effizienz und Sicherheit von Solarzellen sind drei Auszubildende der Gauselmann Gruppe beim...

Winterliches Schlossvergnügen

Mein Name ist Marlena Schröder und ich bin Auszubildende im zweiten Ausbildungsjahr zur Industriekauffrau. Dieses Jahr hatte ich das Vergnügen,...

Interview mit Nils Vormann (Dipl. Eventmanager/ Messeabteilung)

1. Für welche Ausbildungsberufe haben Sie sich damals interessiert/ beworben?Im Abiturbuch hatte ich damals schon Veranstaltungsmanager geschrieben, obwohl es diesen...

Gauselmann Gruppe mit dem Gütesiegel „Best Place to Learn“ ausgezeichnet

Längst macht sich der demografische Wandel auch im Ausbildungsmarkt bemerkbar. Immer mehr Unternehmen stehen vor der Herausforderung, genügend Nachwuchskräfte für...

Ausbildung? Challenge accepted!

Der erfolgreiche Einstieg in das Berufsleben beginnt mit der richtigen Berufswahl.

Nach der Ausbildung

Die letzten Wochen und Monate der Ausbildung sind wohl bei jedem Auszubildenden die spannendsten. Welche Stelle werde ich danach besetzen?...

Niederlassungsbesuch 2015

Am Donnerstag, den 24. September 2015, stand für die Auszubildenden und BA-Studenten des 2. Ausbildungsjahres der Niederlassungsbesuch an.

Wirtschaftsplanspiel mit Schülern des Söderblom Gymnasiums

Mein Name ist Matthis Vögeding und ich bin Auszubildender im 2. Ausbildungsjahr und absolviere ein duales Studium zum Bachelor of...

Branchengipfel 2015

Als einer von wenigen Auszubildenden hatte ich dieses Jahr die Möglichkeit, am Branchengipfel teilzunehmen.

Spielo-Live-Einsatz

Mein Name ist Darnel Krause, ich bin Auszubildender zum Industriekaufmann im zweiten Ausbildungsjahr.