Bewerbungstipps
Bewerbungs­tipps
Die Bewerbung
 

Deine Bewerbung ist der erste Eindruck, den ein Unternehmen von dir erhält. Deshalb ist es sehr wichtig, sich mit seiner Bewerbung von den vielen anderen Bewerbern abzusetzen. Auf dieser Seite erhältst du Informationen darüber, aus welchen Inhalten eine Bewerbung besteht und wie eine Bewerbung aufgebaut ist.


Das Anschreiben


Das Anschreiben ist ein wichtiger Teil eurer Bewerbungsunterlagen, keine Jobsuche verläuft ohne ein Anschreiben, welches in erster Linie deine Motivation widerspiegelt. Es ist entscheidend, dem Adressaten klar zu zeigen, warum man sich auf die Ausbildungsstelle bewirbt und der Beste ist, den der Personaler dafür bekommen kann.

 

  • Dein Name, deine Adresse sowie deine E-Mail-Adresse und Telefonnummer gehört in die Kopfzeile
  • Darunter das Datum, jedoch auf der rechten Seite
  • Anschließend folgt linksbündig der Vor- und Zuname des Adressaten (nicht: „An die Personalabteilung“) sowie die Anschrift des Adressaten
  • Eine konkrete Betreffzeile („Bewerbung / Ihre Stellenanzeige vom xx.xx.xxx in der Lokalzeitung„) und die Einleitung runden den ersten Teil des Anschreibens ab
  • Nun folgt der Hauptteil, in dem es um deine Kompetenzen und den Unternehmensbezug (warum bist du der Beste, den sich das Unternehmen für den Ausbildungsplatz vorstellen kann) geht
  • Abschließend signiere deine Bewerbung mit deiner Unterschrift (nicht gedruckt!) und verweise auf das Anlagenverzeichnis (Lebenslauf, Zeugnisse)
 
 
Der Lebenslauf

Wichtig ist, dass dein Profil im Lebenslauf schnell erfasst werden kann. Personaler müssen hunderte solcher Mappen lesen, die wenigsten investieren jeweils mehr als vier Minuten. Das Wesentliche muss also sofort ins Auge springen.

Die tabellarische Form ist heute Standard: Auf der linken Seite die Zeitangaben, auf der rechten Seite die Fakten. Bitte halte dich an diesen Aufbau und entwerfe keine optische Unübersichtlichkeit. Dein Lebenslauf ist eine reine Faktensammlung, die Fakten müssen sofort ins Auge springen: Besuchte Schulen, dein Werdegang, Praktika, Hobbys. In deinem Lebenslauf reichen Stichworte, Kommentare und ganze Sätze sind nicht erwünscht.
 

Weitere Unterlagen

Nun musst du noch deine letzten zwei Schulzeugnisse beifügen und sämtliche Praktikumsbescheinigungen, Zertifikate oder andere Nachweise mit in deine Mappe heften.
 

Online Bewerbung

Immer mehr Firmen bevorzugen die Online-Bewerbung per E-Mail oder Webformular. Inzwischen gilt: Wird in einer Stellenanzeige nicht ausdrücklich um eine Bewerbung per Post gebeten, solltest du dich online bewerben – und zwar per E-Mail. Informiere dich daher im Vornherein, auf welchem Weg deine Bewerbung das Unternehmen erreichen soll.
 

E-Mail-Bewerbung: Dos and Don’ts
 
  • Du erleichterst dem Empfänger die Arbeit, wenn du alle Dokumente (z.B. Anschreiben, Lebenslauf und eingescannte Zeugnisse) zu einer Datei zusammenfügst, am besten zu einem PDF.
  • Gib der Datei einen eindeutigen Namen, zum Beispiel "Bewerbung Max Mustermann.pdf", und füge sie deiner E-Mail als Anhang bei.
  • Das Bewerbungsschreiben gehört als eigene Seite in die PDF-Datei und nicht in die eigentliche E-Mail. Dort reicht ein kurzer Text in dem du schreibst, wer du bist und auf welchen Ausbildungsplatz du dich bewirbst.

Auszubildende der Gauselmann Gruppe entwickeln Steuereinheit für Solarzellen

Mit der Entwicklung eines Steuersystems zur Steigerung von Effizienz und Sicherheit von Solarzellen sind drei Auszubildende der Gauselmann Gruppe beim...

Winterliches Schlossvergnügen

Mein Name ist Marlena Schröder und ich bin Auszubildende im zweiten Ausbildungsjahr zur Industriekauffrau. Dieses Jahr hatte ich das Vergnügen,...

Interview mit Nils Vormann (Dipl. Eventmanager/ Messeabteilung)

1. Für welche Ausbildungsberufe haben Sie sich damals interessiert/ beworben?Im Abiturbuch hatte ich damals schon Veranstaltungsmanager geschrieben, obwohl es diesen...

Gauselmann Gruppe mit dem Gütesiegel „Best Place to Learn“ ausgezeichnet

Längst macht sich der demografische Wandel auch im Ausbildungsmarkt bemerkbar. Immer mehr Unternehmen stehen vor der Herausforderung, genügend Nachwuchskräfte für...

Ausbildung? Challenge accepted!

Der erfolgreiche Einstieg in das Berufsleben beginnt mit der richtigen Berufswahl.

Nach der Ausbildung

Die letzten Wochen und Monate der Ausbildung sind wohl bei jedem Auszubildenden die spannendsten. Welche Stelle werde ich danach besetzen?...

Niederlassungsbesuch 2015

Am Donnerstag, den 24. September 2015, stand für die Auszubildenden und BA-Studenten des 2. Ausbildungsjahres der Niederlassungsbesuch an.

Wirtschaftsplanspiel mit Schülern des Söderblom Gymnasiums

Mein Name ist Matthis Vögeding und ich bin Auszubildender im 2. Ausbildungsjahr und absolviere ein duales Studium zum Bachelor of...

Branchengipfel 2015

Als einer von wenigen Auszubildenden hatte ich dieses Jahr die Möglichkeit, am Branchengipfel teilzunehmen.

Spielo-Live-Einsatz

Mein Name ist Darnel Krause, ich bin Auszubildender zum Industriekaufmann im zweiten Ausbildungsjahr.